Von der GPX-Route zur Navi-geführten Motorradtour (Navigon, iOS, iPhone)

Bereits seit zwei Jahren fahren wir mit dem Motorrad regelmäßig Touren rund um Berlin, im Harz, Thüringer Wald, dem Erzgebirge, den Alpen, die wir teilweise vorher am PC vorbereiten um sie möglichst gezielt per Navi abfahren zu können. Dabei hat sich nach und nach die Planung für die Touren immer weiter verbessert.

Ich hatte Teile meiner Vorgehensweise schonmal vor längerer Zeit gepostet. Hier möchte ich jetzt aber noch einmal alle Tipps zusammen fassen, wie man seine Tagestour optimal vorbereiten und abfahren kann ohne ständig durch das „auf die Karte gucken“ und den damit vorhandenen Orientierungsschwierigkeiten aufgehalten zu werden. Das ganze Prozedere ist recht einfach, wenn man es 2-3 Mal gemacht hat.

1. Die Route planen

Typischerweise entwerfen wir die Tour bei www.mopedmap.net. Man kann dort beispielsweise vorgeschlagene Routen von anderen Usern als Basis nehmen und noch verfeinern (z.B. den Startpunkt anpassen, Teilstrecken herausnehmen oder hinzufügen, o.ä.). Einige Beispiele findet ihr in meinen Routen.

Entscheidend ist dabei, dass die Route „sauber“ ist. Man muss insbesondere darauf achten, dass jeder einzelne Wegpunkt richtig platziert ist:

  • Der Wegpunkt darf nicht schlampig ein paar Meter in einer Seitenstraße der eigentlichen Route liegen (oder auf einem Platz, Parkplatz, o.ä.)
  • Bei mehrspurigen Straßen muss der Wegpunkt auf der richtigen Straßenseite liegen
  • Generell sollten keine U-Turns enthalten sein (sofern nicht explizit gewünscht)

Wenn die Tour nicht wirklich „sauber“ im Sinne der o.g. Anomalien ist, wird das Navi später unweigerlich darauf hinweisen, dass man bitte wenden soll. Das ist extrem blöd, da man entweder tatsächlich wenden muss, um den schlampig platzierten Wegpunkt abzufahren oder aber kompliziert den nächsten Routenpunkt überspringen muss. Das geht praktisch nur, wenn man erst anhält – was natürlich nervig ist (insbesondere wenn man mit mehreren Fahrern unterwegs ist).

2. Die Route ausdünnen

Hat man die Route „sauber“ geplant, exportieren wir die Route als „GPX“-Datei aus der Mopedmap. Als nächstes müssen wir die Anzahl der Wegpunkte minimieren. Im Navigon wird nämlich später für jeden GPS-Wegpunkt eine Teilroute angelegt. Und für jede Teilroute spricht die nette Navi-Stimme zu uns: „Ziel erreicht“. Das will man nicht unbedingt öfter als nötig hören…

Daher verwenden wir das kostenlose Werkzeug Routeconverter. Damit öffnen wir die GPX-Datei und führen folgende Schritte aus:

  1. douglas-peucker-goes-navigonGPX laden
  2. Positionsliste => Konvertiere Track in Route
  3. Position => Doppelte Positionen löschen
  4. Markiere alle redundanten Positionen bei einem Grenzwert von 1500 Metern mit dem Douglas-Peucker-Algorithmus.
  5. Markieren-Knopf
  6. Lösche markierte Positionen

Wir erhalten eine unveränderte Route, die die minimale Menge an Zwischenstationen enthält. In Einzelfällen kann es sein, dass sich die Route doch geringfügig geändert hat. Das war bei mir aber noch nie ein Problem.

3. Die Tour auf das iPhone übertragen

routeconverter-navigon-ios

Für die Navigation nutze ich Navigon Select auf dem iPhone. Um die Route vom Routeconverter ins Navigon zu bekommen, exportieren wir die Route im Format „Navigon Mobile Navigator URL (*.txt)“. Diese Datei öffne ich und kopiere die enthaltene URL in eine Email, die ich mir selber zuschicke. Die URL sollte in etwa so aussehen:

navigon://route/?target=coordinate//13.390240/52.562820&target=coordinate//13.382560/52.664980&target=coordinate//13.597660/52.683990&target=coordinate//13.649310/52.768190&target=coordinate//13.806930/52.826550&target=coordinate//13.899460/52.915120&target=coordinate//14.003020/52.908590&target=coordinate//14.037010/52.927480&target=coordinate//13.986240/52.973380&target=coordinate//13.988060/53.044060&target=coordinate//13.867010/53.140790&target=coordinate//13.725740/53.094080&target=coordinate//13.705880/53.031190&target=coordinate//13.755090/52.972260&target=coordinate//13.651200/52.910560&target=coordinate//13.645890/52.864330&target=coordinate//13.544790/52.857310&target=coordinate//13.501620/52.828160&target=coordinate//13.411200/52.571270

Auf dem iPhone öffne ich die Email und klicke nur auf den Link. Navigon startet automatisch und die Route kann abgefahren werden:

IMG_1697 IMG_1698

4. Zubehör-Tipps für das iPhone am Motorrad

USB-Steckdose an meiner Kawasaki Ninja ZX-6RDas iPhone verwende ich mit einem Cardo Scala Rider G9 per Bluetooth. Am Motorrad habe ich eine fest installierte USB-Steckdose, in die einfach das normale iPhone-Ladekabel kommt. Das iPhone steckt im Kartenfach des Tankrucksacks. Meine Handschuhe habe ich an den Fingerspitzen mit eingenähten Silberfäden (Ebay: „conductive thread“) ausgestattet, damit ich den Touchscreen bedienen kann (am sinnvollsten ist der rechte und linke Zeigefinger). So kann man mit Motorradhandschuhen durch die Plastikfolie des Tankrucksacks den kapazitiven Touchscreen bedienen (ja, das funktioniert wirklich ganz gut).

Das ist nur mein Setup. Im Prinzip könnt ihr das natürlich auch mit festen Navis wie dem TomTom Rider, Garmin zumo, etc. oder Android-Telefonen machen. Ein Jahr lang habe ich auch einfach In-Ear-Kopfhörer mit langem Kabel anstatt des Cardo Headsets benutzt. Das ist zwar umständlich beim Absteigen bei Pausen – geht aber zum Ausprobieren auf jeden Fall. Strom und Silberfäden im Handschuh sind eigentlich Pflicht – sonst macht es keinen Spaß.

46 Gedanken zu “Von der GPX-Route zur Navi-geführten Motorradtour (Navigon, iOS, iPhone)

  1. Pingback: Wie sende ich GPX Daten auf das iPhone zum Naviprogramm -Navigon | Apmac's Blog

  2. Neoman

    Hallo,
    genauso gehe ich auch vor.
    Für das Iphone werden wasserdichte Hüllen in der Bucht angeboten. Inklusive Halterung so um 30 Euro.
    Manchmal erleichtet ein Blick auf das Display einiges 🙂
    Da die Route aus Zwischenzielen besteht, versucht das Navigon immer das nächste Ziele zu erreichen.
    Ist aber ein Streckenabschnitt gesperrt und somit der Wegepunkt nicht erreichtbar kann dies die ganze Tour versauen.
    Dazu gibt es zum Glück während der Navigation ein Untermenü das das Überspringen eines Wegepuniktes erlaubt.
    Auch die Anzahl der Wegepunkte ist auf 24 beschränkt.

    Mich würde noch interessieren, wie gut es mit den Leitfaden im Handschuh funktioniert.

    Gute Onlinesoftware um Routen zu planen ist der MotoPlaner.
    Es ist eine JavaAnwendung die sehr gut funktioniert.
    Hier kann direkt die Textdatei für Navigon-eMail erzeugt werden.

    Grüße
    Neoman

  3. Harald

    Tolle Anleitung ! Das mit den Handschuhen hatte ich auch bereits so gemacht und dachte ich wäre der einzige 😉 Was mir bis jetzt fehlte, war der Weg das ins Navigon zum Iphone zu bekommen. Was sich dank Dir jetzt für mich erledigt hat.

  4. Carsten

    Hallo Allerseits,
    erstmal meine Glückwünsche zu dem tollen Beitrag! Ich hatte früher ein Iphone, da funzte das mit dem Link für das Navigon einwandfrei. Bei meinem S3 lässt sich der Link nicht öffnen bzw. startet das Navigon nicht!
    Kann mir jemand weiterhelfen oder hat einen Tipp??

    Gruß aus Oberfranken, Carsten

  5. Lukas

    Hallo,

    danke für die Anleitung!

    Wenn ich auf den Link klicke, öffnet sich zwar Navigon aber es wird kein Track gezeigt. Es startet sich ganz normal.
    Einen Tipp parat?

    Gr.

    Lukas

  6. Harald

    Ich habe alles so gemacht. Navigin startet aber nicht, sondern nur der texteditor. Was ist zu tun?

  7. Andreas

    Moin Moin,
    prima Anleitung, hat auch alles funktioniert bis auf den letzen
    Punkt. Navigon startet aber mehr nicht. I Phone 4s.
    Grüße
    Andreas

  8. Torben Artikel Autor

    @Lukas & Andreas: Ich würde vermuten, dass eure Route zu viele Zwischenziele hat. Ich glaube da gibt es irgendeine Begrenzung (15, 20, 25 oder so). Versucht mal eine kürzere Route…

    Gruß,
    Torben

  9. Lukas

    Danke für die Antwort.

    Es liegt aber wohl daran, dass ich die kostenlose Version von der Telekom nutze die das nicht unterstützt. Habe ich irgendwo in den Tiefen des Internets herausgefunden.
    Sehr schade! Es gibt einfach keine (günstige) App in der ich meine individuell geplante Motorradtour reinhacken kann und die mich dann per Sprachausgabe lotst. „Maps 3D“ ist schon nicht schlecht, aber halt ohne Sprachausgabe und ich guck einfach nicht gerne ständig auf meine Gabelbrücke 🙂

    Danke dir trotzdem – weiterhin unfallfreie Fahrt!

    Gr.

    Lukas

  10. Torben Artikel Autor

    Ich verwende selbst die kostenlose „Navigon select“ App von der Telekom. Allerdings habe ich im Laufe der Zeit einige Updates per In-App-Purchase hinzugekauft. Teil des „Premium-Pakets“ ist unter anderem die „Routenplanungsfunktion“. Das kostet nur ein paar Euro.

    Unabhängig davon sind das „Sicherheits- & Relax-Paket“ sowie „Traffic LIVE“ auch uneingeschränkt empfehlenswert. Muss man aber ja nicht alles gleichzeitig kaufen…

    Gruß,
    Torben

  11. Lukas

    Hell yeah!

    Mit dem Premium-Paket funktionierts! Leider habe ich die Rabatt-Aktion um drei Tage verpasst und somit 10,- Steine hingelegt aber das ist gerade nch verkraftbar.

    Muchas Grazias!

  12. redduc

    Ich habe heute Navigon (iPhone) auf dem Motorrad ausprobiert: Route mit motoplaner geplant, per Mail aufs iPhone gespielt, gestartet, losgefahren. Routendarstellung etc. sind fein – aber leider behandelt Navigon jeden Wegpunkt als Ziel und besteht darauf, diesen auch exakt anzufahren. Funktionen zum Überspringen eines (Zwischen)ziels oder zum manuellen Löschen einzelner Zwischenziele aus der Route fehlen. Damit ist die ganze App für diesen Zweck vollkommen nutzlos und an der Realität vorbei entwickelt. Das können die Wander-Navis von Garmin (60CSx) seit vielen Jahren besser.

  13. Torben Artikel Autor

    @redduc: Es ist schon richtig, dass die ständige Ansage der Zwischenziele nicht optimal ist. Mit einer ausgedünnten Route (siehe Schritt 2 oben) fällt es aber nicht dramatisch ins Gewicht. Ich habe schon einige Tausend Kilometer mit Navigon und solchen Routen abgefahren. „Vollkommen nutzlos“ kann ich daher nicht unterschreiben.

    Im Übrigen kann man einzelne Zwischenziele in Navigon löschen: Swipe nach rechts. Ein Überspringen während der Navigation geht auch. Leider ist der Menüeintrag ein wenig weit unten (selbes Menü wie „Navigation beenden“).

    Gruß,
    Torben

  14. Helmut

    Hallo Torben,
    ein SUPER Beitrag genau das habe ich gesucht. Meine Frau und meine wenigkeit haben im letzten Jahr (mit ü50) den Motorradführerschein gemacht und wir waren im Oktober bereits mit 2 Motorrädern im Elbsandstein – Gebirge unterwegs. Navi mittels IPhone und Navigon, so wie Midland BT-Next Intercom. War schon eine tolle Tour. In Vorbereitung auf die Saison 2014 bin ich bereits dabei eine Harz Route zu planen. Da kan mir dein Beitrag gerade recht da ich bisher nicht wusste wie ich eine Route in das Navigon bekomme. Dank deine Anleitung ist es mir geglückt. (Inhalt des txt Files per Mail zustellen ;-)).
    DANKE
    Gruß Helmut
    … und immer eine Unfallfreie Fahrt 😉

  15. Torben Artikel Autor

    Hi Helmut,

    ich habe einmal eine Frage zum Midland BT-Next. Mit dem Cardo Scala Rider G9 habe ich ein Problem mit gleichzeitigem Interkom von zwei G9 und Navigation vom iPhone. Ich habe das Problem hier bei Louis näher beschrieben (Kommentar „Interkom & iPhone-Navi funktioniert nicht gleichzeitig“):
    http://www.louis.de/index.php?.....r=10004791

    Meine Frage: Kannst du beim Midland eine laufende Interkom-Session haben und die Navi-Anweisungen vom iPhone/Navigon trotzdem hören? Könntest du auch parallel Musik vom iPhone hören und eine Interkom-Session offen haben?

    Danke,
    Torben

  16. Conny

    Hi Torben
    ein herzliches Dankeschön für deine tolle Beschreibung!!! Werde jetzt gleich noch zum rewe radeln (ja, richtig gelesen, radeln) um mir eine itunes-Karte zu kaufen, da ich das Premium Paket auch nicht habe und deshalb – wie schon einige vor mir – nur festgestellt habe, dass nur das Navigon startet aber die Route nicht geladen wird! Bin aber sicher, dass das dann klappt, freu mich schon darauf, es in der Praxis umzusetzen…

    Viele Grüße aus dem Schwarzwald,

    Conny

  17. Conny

    Yippie! Es hat funktioniert!!!!
    Freu mich total, leider regnets grad wie XXX, sonst hätte ich mich gleich auf den Weg gemacht! Danke, Danke, Danke!!!!

    Conny

  18. Martin greiner

    Hallo,

    danke für die Anleitung!

    Wenn ich auf den Link klicke, öffnet sich zwar Navigon aber es wird kein Track gezeigt. Es startet sich ganz normal. Im Text der Email sind nur die ersten 90 Zeichen unterstrichen ….=coordinate//1 der Rest nicht.
    Somit habe ich nur den ersten Routenpunkt, da scheinbar der nicht unterstrichene Teil nicht an Navigon übermittelt wird.
    Einen Tipp parat?
    Gruß Martin

  19. Pingback: Geplante Routen via iPhone Navi App navigieren?

  20. Torben Artikel Autor

    Hi Martin,

    check mal ob dein Mailprogramm irgendwo einen unbeabsichtigten Zeilenumbruch oder Leerzeichen eingefügt hat.

    Außerdem kann man glaubich maximal 25 Routenpunkte in der Route haben, sonst schneidet der die Route irgendwo ab. Vielleicht hast du eine sehr lange Route probiert?

    Ansonsten kannst du den Navigon-Link auch einfach hier posten.

    Gruß,
    Torben

  21. Konrad Möst

    HILFE!!!
    Ich hab jetzt alles mögliche versucht, aber das mit Navigon klappt bei mir nicht.
    Zuletzt habe ich eine Route mit MotoPlaner V1.13.1 (beta) gemacht. Die sieht dann so aus:
    navigonDEU://route/?target=coordinate//10.325630/47.731720&target=coordinate//10.325120/47.716680&target=coordinate//10.324450/47.732470
    oder
    navigon://route/?target=coordinate//10.325630/47.731720&target=coordinate//10.325120/47.716680&target=coordinate//10.324450/47.732470
    E-Mail auf dem iPhone 3 GS geöffnet. Nichts passiert. Verwende Navigon select – das kostenlose incl. Premium-Paket.
    Der Zeilenumbruch nach dem „?“ lässt sich nicht entfernen!
    Kann mir jemand helfen????? Wäre super!!!!!!!
    Gruß Koni

  22. Konrad Möst

    Dann versteh ich gar nichts mehr. Offenbar mach ich einen Fehler! Davon ausgehend, dass die Navi-Zeilen in Ordnung sind, mache ich wie folgt weiter:
    Ich schicke die Zeilen:
    navigonDEU://route/?target=coordinate//10.325630/47.731720&target=coordinate//10.325120/47.716680&target=coordinate//10.324450/47.732470
    so als Text einer E-Mail an meine eigene Adresse (von kabelmail an kabelmail). Ich öffne die E-Mail auf dem iPhone und erhalte den Text auf dem iPhone. Das wars!! Dann geht nichts mehr. Ich kann auch nichts „anklicken“ (müsste ja mit dem Finger sein!). Kannst du mir evtl. weiterhelfen?
    Danke

  23. Konrad Möst

    Ein Schritt weiter. Wenn ich mir einen Link aus dem Browser (http://www.usw) schicke, erkenne ich am iPhone, dass das ein Link ist (Text wird blau und unterstrichen). Die Navigon-Koordinaten werden, wenn ich sie hier schreibe, anschl. als Link dargestellt (Maus-Zeiger wird zur Hand). Auf dem iPhone bleibt es allerdings bei einem ganz normalen Text.
    Schreib ich einen Link-Text in Word, wird er nach der Eingabetaste zum Link. Die Navigonzeilen aber nicht.
    Gruß Koni

  24. Torben Artikel Autor

    Welche Mail-App benutzt du auf dem iPhone? Bitte versuche es einmal mit der Standard-iPhone-Mail App.

  25. Konrad Möst

    Hallo Torben,
    herzlichen Dank für den Tipp. Das mit der Standard-Mail funktioniert tatsächlich (fast). Ich hatte immer die App von Kabelmail benutzt. Da ging nichts.
    Jetzt geht´s schon besser. Ich bekomme einen Link angezeigt. Der beinhaltet aber nur einen Teil der E-Mail.
    Ich habs mal an der Zeile kenntlich gemacht. Die erste Zeile ist ein Link, die zweite Zeile nur (schwarzer) Text.
    navigon://route/?target=coordinate//10.325630/47.731720&target=coordinate
    //10.325120/47.716680&target=coordinate//10.324450/47.732470
    Bei der hier ganz oben beschriebenen Route passiert das gleiche:
    navigon://route/?target=coordinate//13.390240/52.562820&target=coordinate//1
    3.382560/52.664980&target=coordinate//13.597660/52.683990&target=coordinate//und so weiter
    Nach der „1“ kommt nur noch Text.
    Beim anklicken öffnet sich Navigon und zeigt unter der Routenoption nur einen Wegpunkt:
    Wollankstrasse, 13359 Gesundbrunnen, Berlin (mit den Koordinaten 52/33/46/N, 13/23/25/O)
    Das wars leider. Hast du nochmal so einen tollen Tipp für mich (und andere Nutzer denen es evtl. genauso geht.) Wäre super!
    Gruß Koni

  26. Peter

    Danke für den tollen Tip !
    Ich ‚verteile‘ nun meine Routen (die Navigon Mobile Navigator URL’s) via Dropbox und stelle das Text-Dokument (das der RouteConverter oder Motoplaner.de erzeugt und mir in den Download-Ordner gestellt hat) in einen eigenen Ordner dort.
    Wenn ich es dort öffne, kann ich den Link folgen und Navigon öffnet so, wie wann man es aus einem Mail heraus anklickt.
    Der Vorteil: ich habe meine Touren sauber beisammen in einem Speicherort und muss nicht den Umweg über Mail machen.
    Ich hoffe, das hilft Euch auch ein wenig.
    LG Peter

  27. Torben Artikel Autor

    @Konrad: Schuld sind die Zeilenumbrüche. Wahrscheinlich fügt die das Mailprogramm ein, mit dem du die Email absendest. Da hilft nur: auf ein vernünftiges Mailprogramm wechseln.

    @Peter: Ein super Tipp! Das probiere ich für Strecken die man ab und zu fährt definitiv mal aus.

  28. Konrad Möst

    Mensch bin ich froh, dass es noch so nette Leute gibt. Herzlichen Dank für Deine tollen Tipps. Ich hab mir bei der guten alten Telekom ein E-Mail-Postfach eingerichtet und siehe da – alles klappt, Navigon startet und die Route wird angezeigt. Tolle Sache 🙂 🙂
    Ich hab trotzdem noch mal alles durchprobiert. Sobald ich an oder von meinem Kabelmail-Konto sende geht gar nichts oder es wird ein Zeilenumbruch (wie von dir beschrieben) eingefügt. Dies schon mal an alle Kunden von Kabel Deutschland falls sie ähnliche Probleme haben. Dabei kann das sogar mein Bürgernetz (allgaeu.???) – aber nur wenn die Mail nicht von Kabelmail kommt.
    Dir, lieber Torben, noch mal herzlichen Dank und allzeit gute Fahrt auf tollen Touren mit dem Bike.
    Konrad

  29. Dominik

    Vielen Dank für die tolle Beschreibung.
    Vielleicht noch ein Zusatz: Die Kartensätze der Länder in denen die Waypoints liegen müssen natürlich im Navigon geladen sein. Eigentlich selbstverständlich, aber dieses kleine Detail hat mich einen Tag Suchen gekostet…

    Gruß,
    Dominik

  30. Fabian

    Hallo,

    ich habe seit gestern ein neues Smartphone von der Telekom ink. der Navigon select App mit eben installiertem Premium-Paket. Leider funktioniert bei mir gar nichts. Weder die oben genannten Links noch der Testlink auf der Motoplaner-Seite:
    navigondeu://route/?target=coordinate//10.140260/51.977910&target=coordinate//9.481270/51.213860&target=coordinate//9.723550/50.569520

    Hat da noch irgendjemand nen heißen Tip? Hab mir die Links schon über alle möglichen Mailprogramme zugeschickt und auch als Textfile aufs Navi gezogen, aber irgendwie geht nix…

    Danke

    Gruß
    Fabian

  31. Matthias

    Hallo, ich habe das Problem, dass die importierte Route mit ca 20 wegpunkten zwar sauber angezeigt wird, aber wenn ich auf starten klicke eine andere Strecke berechnet wird und die wegpunkte ignoriert werden.

  32. Andreas

    Vielen Dank für den Tip!

    Ich verwende Navigon Select und habe mir mit dem http://www.motoplaner.de die Route berechnet. Dort wird im GPS Export auch Navigon Europe angeboten. Damit funktioniert es hervorragend. Allerdings darauf achten, dass Ihr auch das entsprechende Land im Navigon geladen habt. Sonst geht es natürlich nicht. Ich wollte von München nach Südtirol und habe mich gewundert, warum die Navigation bereits im letzten Waypoint in Deutschland endete.

    LG Andy

  33. MaJa

    Also ich habe es jetzt mit verschiedenen Mail Programmen versucht, sogar als Word abgespeichert aber nix geht….hier mal meine Testroute, ev. könnt ihr mir mal sagen wo mein Fehler ist.

    navigonDEU://route/?target=coordinate//9.324960/51.855510&target=coordinate//9.321610/51.862200&target=coordinate//9.325290/51.867100&target=coordinate//9.316230/51.868960&target=coordinate//9.306780/51.869610&target=coordinate//9.299000/51.866480&target=coordinate//9.297480/51.860590&target=coordinate//9.298090/51.860560&target=coordinate//9.305760/51.858450&target=coordinate//9.318980/51.859580&target=coordinate//9.324720/51.855440

  34. Uli

    Hallo,
    bei mir funktioniert der Routenexport nur eingeschrenkt…habe ich z.B. 45 Punkte so wird nur ca. 1/3 der Strecke aufs Handy exportiert…Idee?
    Danke

  35. Koni

    Ja. Die Wegpunkte müssen begrenzt werden. Nur ca. 20-22 pro Route. Längere Touren mache ich in zwei Teilen.

  36. Oliver Kurz

    Hallo, Vielen Dank für die tollen Erklärungen.

    Hat jemand auch eine Lösung für Samsung-Geräte?
    Ich bekomm die Datei einfach nicht ins Navigon geladen.. 🙁

    Liebe Grüße
    Oli

  37. hgm

    Ist der Import nur bei “Navigon select” in Verbindung mit dem “Premium-Pakets” möglich? Ich verwende auf meinem iPhone die gekaufte Vollversion für 50 EUR – dort funktioniert der Import leider nicht 🙁

  38. Werner Harrer

    Hallo Leute!
    Verwende die TomTom app und habe folgendes Problem beim Importieren der Route:

    Erstelle die Route – speichere sie auch in der Dropbox
    öffne die datei txt in der Dropbox – Iphon fragt dann ob er Europe (TOMTOM) öffenen soll – sage dann ja – die Route wird dann auch erstellt –
    aber leider immer von dem Ausgangspunkt an dem ich mich gerade befinde
    Beispiel: plane eine Route Livorno – Pienza, bin dzt. in Wien dannn plant er die Route Wien – Livorno – Pienza

    woran könnte das liegen?

    Danke Werner

  39. Klotzi

    Hallo, ich habe folgendes Problem:
    die Route ist mit Motoplaner geplant, exportiert und in Navigon gespeichert. Wird auch in der Routenplanung aufgeführt und auf der Karte angezeigt. Die Route ist ein Rundkurs und endet am Ausgangspunkt. Wenn ich die Route dann starte, will mich Navigon aber sofort zum Endpunkt leiten. Ich kann die Route also nicht abfahren. Was mache ich falsch? Danke

  40. grinsefuchs

    FUNKTIONIERT LEIDER NICHT..

    auf Motorradplaner erstellt nur 3 Wegpunkte als URL. txt exportiert mit Routenkonverter lässt sich nicht öffnen mit Navigon EU auf iPad neueste Version

  41. Thomas

    Hallo, vielen Dank für die super Anleitung. Ich habe auch eine Route exportiert und mir den Link per Mail geschickt. Auch öffnet die App die aktuellste Version der „Navigon Select“. Aber die Route wird nicht angezeigt, sondern die normale Karte mit meiner Position.
    Ich finde auch nirgendwo einen Menuepunkt Route.
    Ist das bei den aktuellsten App-Versionen alles nicht mehr möglich?
    Danke für die Hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.